Wir sind ihre Schlaganfall-Lotsen!

 

Ein Schlaganfall ist ein sehr einschneidendes Erlebnis im Leben des Patienten und dessen Angehörigen. Man kann sich nicht darauf vorbereiten. Von jetzt auf gleich verändert sich das ganze Leben. Aber in dieser Phase lassen wir Sie nicht allein. Ab der Akutphase sind wir an Ihrer Seite. Informieren, klären auf, organisieren und recherchieren.
Wir sind für unsere Patienten und ihre Angehörigen in gleichem Maße da. Im Anschluss an den stationären Aufenthalt helfen wir bei der Vermittlung geeigneter Therapeuten, Pflegediensten oder stationären Einrichtungen, Sanitätsbedarf, baulichen Umbaumaßnahmen, Home-Care Bedarf, Anträge bei Behörden und Ämtern. Einer unserer Kernkompetenzen ist die Ermittlung Ihrer spezifischen Risikofaktoren und diese weiterhin im Blick zu haben. Denn oberstes Ziel soll es sein, dass es nicht noch einmal zum Schlagfall kommt. Somit stehen wir auch motivierend zur Seite. Denn 80% aller Schlaganfälle lassen sich bestimmten gesundheitlichen Problem zu ordnen und dementsprechend vermeiden. Die Grundlage unseres Handelns begründet sich im klassischen Case-Management. Dies sehen wir aber nicht allein Regel-Kreis orientiert, sondern ihre persönlichen Bedürfnisse und Ihr Genesungsprozess stehen bei uns an erster Stelle. Eine alte Volksweisheit besagt, eine gesunde Seele wohnt in einem gesunden Körper. Dies kann man aber auch umgedreht sehen. Ein Körper kann nur dann gesund werden, wenn es auch der Seele gut geht. Deshalb sehen wir unsere Arbeit all umfassend. Unser kleines, aber feines Team besteht aus uns vier Lotsen in der Metropolregion und unserer Projektleitung.

In folgenden Blogbeiträgen stellen wir uns euch persönlich vor.

Vorstellung Ingrid Lohmann

| Lotsen-Vorstellung | No Comments
Wer bin ich? Ich heiße Ingrid Lohmann, bin 47 Jahre alt und in Südafrika geboren und aufgewachsen. Seit der Geburtsstunde des Schlaganfall-Lotsen-Projekts 2019 bin ich gespannt und engagiert dabei. Als älteste von drei Töchter war mir das Helfen und Unterstützen von klein auf Gewohnheit. Nach meinem Schulabschluss trieb es mich 1992 in die elterliche Heimat: im Au Pair-Jahr habe ich mich dann sogleich für die Ausbildung als Krankenschwester entschieden. Die Zeit vom Ende vom Au Pair-Jahr bis zum Ausbildungsbeginn verbrachte ich als Praktikantin im Krankenhaus meiner Heimatstadt in Südafrika auf der Säuglingsstation und danach in der Notaufnahme. Endlich war es dann soweit und ich fing mein Praktikum am Ausbildungskrankenhaus in Nürnberg an und konnte nach Abschluss der Ausbildung dort auch weiterarbeiten. Seitdem habe ich einige Arbeitsstätten erlebt, über Pflegeheim, Intensivpflege-Klinik, ambulante Pflegedienste und ein völlig fachfremdes Studium, kam ich zum Homecare. Das selbständige Arbeiten auf hoher qualitativem Niveau, die diversen Therapien und die dadurch maximale Unterstützungsfähigkeit waren für mich ideal. So ist es absolut kein Wunder, dass die Schlaganfall-Lotsen-Ausbildung und das Schlaganfall-Lotsen-Projekt für mich eine notwendige Erweiterung und Verbesserung des Versorgungssystems darstellen. Ich bin mit Herzblut dabei, zu Unterstützen mit Beratung, Tipps, Angebote und Tricks.       Ingrid Lohmann Schlaganfall-Lotse

Vorstellung Peggy Engelmann

| Lotsen-Vorstellung | No Comments
Wer bin ich? Mein Name ist Peggy Engelmann, bin 43 Jahre jung verheiratet und habe 2 Kinder Mir war sehr früh bewusst, dass ich Krankenschwester werden wollte und so habe ich nach Ende meiner schulischen Laufbahn ein freiwilliges soziales Jahr im Bezirksklinikum Kutzenberg und anschließend meine drei jährigen Ausbildung in Nürnberg absolviert. Nach Ende der Ausbildung habe ich mehrere Jahre in einer Reha Klinik für Orthopädie und Neurologie in Bayreuth gearbeitet und dadurch bereits einen tieferen Einblick in die umfassende Thematik Schlaganfall bekommen. Bei meinen weiteren Arbeitsstellen in einem Pflegeheim und im Klinikum Bayreuth konnte ich mein medizinisches und pflegerisches Wissen vertiefen. Ich bildete mich zur Case Mangerin 2015 weiter und bin dann zu einem Homecareunternehmen gewechselt. Das selbständige auch fachübergreifend arbeiten ist für mich mein tägliches Brot. Auch die Anleitung und Beratung ist ein wichtiger Teil meiner Arbeit. Bei den Schlaganfall Lotsen bin ich von Anfang an mit Begeisterung dabei und freue mich auf jede Herausforderung die unsere Arbeit mit sich bringt. Die Menschen in ihrer gewohnten Umgebung beraten, unterstützen und begleiten ist für mich eine wertvolle Aufgabe ,die ich sehr gerne ausübe.       Peggy Engelmann Schlaganfall-Lotsin